Print Permalink E-Mail
back 37531 of 38996 forward
Cover von Was Europa wissen darf opens in new tab
E-Medium

Was Europa wissen darf

Die Geheimdienste der USA und die europäische Politik
Author: Search for this author Liedtke, Stephan; Jäger, Thomas; Diersch, Verena
Year: 2020
Publisher: Orell Füssli Verlag
Media group: eMedium
Reservable: Yes No
loaned until:
Link to extern media content - opens in new tab
For download from extern company - opens in new tab

Copies

LocationsSubject typeStatusReservationsDue dateLending note
Locations: Subject type: Status: missing Reservations: 0 Due date: Lending note:

Content

Information ist der Rohstoff dieses Jahrtausends. Wissen ist - mehr noch als früher - Macht. Das gilt für die Konkurrenz unter Unternehmen und ganz besonders für Staaten, die schon allein aus Sicherheitsgründen darauf achten müssen, einen Wissensvorsprung vor anderen zu erreichen. In diesem Wettbewerb sind es die großen Akteure, die Richtung und Geschwindigkeit der Entwicklung und die Qualität der Information bestimmen. Die Europäische Union ist dabei in einer doppelt nachteiligen Lage. Einerseits fehlen ihr große, marktbeherrschende Digital-Unternehmen wie Microsoft, Apple, Google oder Huawei. Andererseits scheuen die Europäer vor gemeinsamen nachrichtendienstlichen Aktivitäten zurück. Das stellt die EU-Staaten vor die Notwendigkeit, mit den amerikanischen Diensten zu kooperieren, obwohl die politischen Interessen der USA zunehmend von denen der EU abweichen. Doch die US-Geheimdienste sind ebenso eigenwillig wie eigennützig. Wie wahrscheinlich ist es, dass sie die europäischen Verbündeten und deren Politik über die ausgesuchte Weitergabe von Information lenken?

Reviews

Details

Author: Search for this author Liedtke, Stephan; Jäger, Thomas; Diersch, Verena
Year: 2020
Publisher: Orell Füssli Verlag
Search for this systematic
Search for this subject type
ISBN: 9783280090985
Description: 224 S.
Search for this character
Language: Deutsch
Media group: eMedium